Paul Trachtenberg – il giorno dopo oggi

trachtenberg_dopo_klein

<

Advertisements
Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Ist die Finanzbuchführung bereit für den Jahresabschluss?

Ist die Finanzbuchführung bereit für den Jahresabschluss?

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Christian Werner – Undercover

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

THE KETTY LA ROCCA READING ROOM

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Galerie | Kommentar hinterlassen

Sally Schonfeldt – The Ketty La Rocca Reading Room

The Ketty La Rocca Research Project is a theoretical mediation into the life and work of the Italian feminist neo-avant-garde artist, Ketty la Rocca*. The research, enacted by the artist Sally Schonfeldt, will expose the pioneering work of this artist to a contemporary generation of viewers. By creating an aesthetically informative display the artist seeks to provide space for contemplation and individual knowledge production. An accompanying dialogue with the research that spans a generational connection between two women artists will be presented in the form of a research diary entitled Sally Schonfeldt: The Ketty la Rocca Research Diary, which documents the projectʼs process.

* Ketty la Rocca (b.1938 La Spezia,d.1976 Firenze) was an Italian artist working at the forefront of the Italian neo avant-garde of the 1960s and 70s. Her career spanned from an early engagement with image/text/collage works on paper as part of the Gruppo 70ʼ poesia visiva movement to her pioneering work with experimental media such as video, performance and body art. In her oeuvre she sought to explore the constructs and significations of language and notions of the self/other, through an investigation of the way we communicate, both verbally and non-verbally, with one another.

Sally Schonfeldt (b.1983) was born in Adelaide, Australia and lives in Zürich, Switzerland, where she is currently studying at the Zürich University of the Arts (ZHdK). Her work is predominantly concerned with the dialogical relationship between theory and practice and the potentialities of artistic, aesthetic research. The Ketty la Rocca Research Project represents her first major exploration of these possibilities.  

Große Bären
Kohlmann | Niederbuchner 
Großbeerenstr. 76
10963 Berlin
030 65916813
0171 9919306
gb@theoritaundpraxis.com
http://www.grossebaeren.wordpress.com

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Ulrich Wulff et al. lesen V1-VaV24

Video | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Ulrich Wulff – Der neue Kühlschrank ist da

Image

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

APPLAUSE von AWST & WALTHER

HOW YOU LIKE ME NOW
eigenleben
unkontrolliertes maschinen dings
b wusstsein
weniger ausrangiert als entführt
zu gestehen nein zu erklären
die wiederkehr der claquere
den mißbrauch der gunst

wenn der kontakt wackelt
steht alles auf dem spiel
und was das bedeutet:
wenn wer nicht eingreift
verliert sich was
und reisst sich zusammen

eigenleben überrasch mich
von der bühne geklatschte zärtlichkeiten
was mich ausmacht ist kein schalter
aus macht mich macht aus
macht mich aus
was mich aus macht

mit A punkt D punkt S punkt
in die aufmerksamkeitsökonomie
und so konzentrieren sich die unkonzentrierten:
leichte gesten
thumbs up if you like synchronized swimming
aber beim weg nach oben nicht schummeln

und hast du drama habe ich zeit
als klingelschild an die stirn geheftet
auch: ich verlange mehr von mir
als was die andern fordern das ich wäre
so ungefähr für den eigenen hinterhalt
von dem der dies alles schon ahnte

abgelegte anonyme hinweise
entscheu se seilents
entscheuen sie sich
der brei quillt über
und die ruder liegen an land
der teufel ist die perspektive

(Text: Große Bären)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

AWST & WALTHER – Without You I’m Nothing


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Gesetzt den Fall, diese Edition, 2012

Frank Hauschildt / Valentin Hertweck
Gesetzt den Fall, diese Edition, 2012
Spiegelglas, Messing
ca. 25 x 25 x 10 cm
Auflage: 20

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen